Volksbegehren Artenvielfalt in Niedersachsen

Zeit zu Handeln – Volksbegehren Artenvielfalt.Jetzt!

“Zeit zu handeln” – das ist das Motto unter dem sich eine breite Initiative aus niedersächsischen Umwelt- und Naturschutzverbänden, Parteien und Vereinigungen zusammengefunden hat, um mit Hilfe eines Volksbegehrens ein verbessertes Naturschutzgesetz sowie Änderungen im Wasser- und Waldgesetz in den niedersächsischen Landtag einbringen zu können.

Als Partei ist Bündnis 90/Die Grünen von Anfang an mit dabei. Auch der Ortsverband Tostedt wird in den nächsten Wochen aktiv Unterschriften sammeln. Termine und Orte für unsere Infostände werden hier auf der Website bekanntgegeben. +++Update (28.03.2020): Aufgrund der Coronavirus-Krise müssen wir den Start des Volksbegehrens verschieben. Sobald es einen neuen Starttermin gibt, berichten wir auf unserer Website davon. +++

Hintergrund des Volksbegehrens sind die in den letzten Jahren drastisch eingebrochenen Insektenbestände, die steigende Anzahl an verschwundenen sowie bedrohten Tier- und Pflanzenarten und die damit einhergehende starke Verringerung der Biodiversität unserer Natur- und Kulturlandschaft.

Um wieder funktionierende Ökosysteme und ausreichende Artenvielfalt zu etablieren, muss die Politik hierfür die nötigen Rahmenbedingungen schaffen.

Hierzu gehören beispielsweise:

  • Mehr strukturelle Vielfalt in der Landschaft durch Hecken, Wegränder und Feldraine.
  • Ein gänzlich untersagter bzw. verringerter Eintrag von Pestiziden und Dünger in Naturschutzgebieten und an Gewässerrandstreifen.
  • Die Vergrößerung naturnaher Wälder in landeseigenen Waldgebieten.
  • Die Erhaltung und Neuschaffung artenreicher Wiesen und Weiden durch eine schonendere Nutzung.

Um diese Ziele erreichen zu können, müssen die nachhaltige Bewirtschaftung der Agrarflächen gefördert und etwaige Ertragseinbußen der Landwirte durch Ausgleichszahlungen aufgefangen werden.

Aktuelle Informationen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme am Volksbegehren findet ihr unter www.artenvielfalt-niedersachsen.jetzt.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel