Landwirtschaft

Die Samtgemeinde Tostedt ist untrennbar mit den hier ansässigen landwirtschaftlichen Betrieben und den darauf wirtschaftenden Menschen verbunden. In den vergangenen Jahren hat sich die gesellschaftliche Debatte um Aufgaben und Verantwortung der Landwirtschaft verstärkt. Dies ist grundsätzlich positiv, denn vielen Menschen wird wieder bewusster, dass die Produktion von Lebensmittel kein abstrakter, von unserem sonstigen Leben entkoppelter Vorgang ist. Aber damit hat sich die Diskussion teilweise auch sehr verschärft und die Landwirt*innen sehen sich zunehmend in der Kritik. Dabei geht der Streit um den „richtigen“ Weg, den die Landwirtschaft in Zukunft gehen soll. Auch wenn die meisten Entscheidungen zur Finanzierung und zur Gesetzgebung auf Europäischer-, Bundes- und Länderebene erfolgen, so können wir doch auf kommunaler Ebene den Dialog zwischen Bürger*innen, Politik und Landwirt*innen fördern und Initiativen unterstützen, die sowohl den Erwartungen der Verbraucher*innen entsprechen als auch sicherstellen, dass die Bäuer*innen ein gerechtes Einkommen und gute Arbeitsbedingungen haben.

IInnerhalb der Samtgemeinde Tostedt setzen wir Grüne uns für eine nachhaltige und regionale Form der Landwirtschaft ein, die durch folgende Maßnahmen gestärkt werden kann:

  • Der Flächenverbrauch und damit einhergehender Verlust von landwirtschaftlicher Nutzfläche in der Samtgemeinde ist überdurchschnittlich hoch. Wir setzten uns für eine verantwortungsvolle Innenverdichtung der Gemeinden ein, um den Verlust von Acker- und Grünland zu verhindern.
  • Die Grundwassersituation in der Samtgemeinde hat sich in den letzten Jahren deutlich verschlechtert. Hier müssen durch gemeinsame Anstrengungen von Wasserversorgern, Verbraucher*innen und der Landwirtschaft eine effizientere Nutzung der knapper werdenden Ressource Wasser erzielt werden.
  • Zusammenschlüsse und Initiativen zur Vermarktung von ökologisch, regional und nachhaltig erzeugten Lebensmittel werden durch kommunale Fördermitteln unterstützt. Die Einführung eines weiteren Markttages ist zu prüfen.