Erweiterung der Krippenplätze in der Samtgemeinde Tostedt

Endlich geht die Erweiterung der Krippenplätze in der Samtgemeinde Tostedt voran! – Das ist eine Entwicklung, die ganz im Sinne der GRÜNEN Kommunalpolitik ist. Warum also, stellt die Fraktion B90/GRÜNEN im Samtgemeinderat Tostedt einen Antrag, die Beschlüsse des Jugend-, Senioren-, Sozial- und Sportausschusses sowie des Samtgemeindeausschusses über den Bau einer neuen Kindertagesstätte in der Dieckhofstraße auszusetzen?!

Der Grund hierfür liegt darin, dass die Planung der Samtgemeindeverwaltung für eine Kindertagesstätte an diesem Standort viele Fragen ungeklärt lässt. Nicht nur die Kosten für die bevorzugte Variante sind bisher bei der Vorstellung des Vorhabens vollkommen offen gelassen worden, auch sind weder die bauplanungsrechtliche noch die denkmalschutzrechtliche Zulässigkeit angesprochen worden.

Hinzu kommt, dass die aktuelle Beschlusslage durch den JuSeSoSpAusschuss und SGA vorsieht, 5 zusätzliche Krippengruppen in Tostedt zu schaffen. Damit würden etwa 5 x 15 = 75 zusätzliche Krippenplätze ausschließlich in der Gemeinde Tostedt geschaffen werden.

Die Fraktion B90/GRÜNE unterstützt den Ausbau der Krippenplätze an den vorhandenen Standorten in der Triftstraße und im Stocken. Hier werden insgesamt etwa 45 neue Krippenplätze geschaffen und diese Erweiterungen sind notwendig und gut.

Der Ausbau der Krippenplätze im Bereich der Gemeinde Tostedt ist wichtig, es muss jedoch sichergestellt werden, dass auch in den anderen Gliedgemeinden Krippenplätze für 1-3 jährige Kleinkinder sowie für Kinder unter 1 Jahr geschaffen werden, um so die wohnortnahe Betreuung zu gewährleisten. Auch in den einzelnen Gliedgemeinden gibt es Kindergärten, deren Infrastruktur (Räumlichkeiten & Personal) für den Ausbau von Krippenplätzen genutzt werden kann. Wir sind deshalb der Auffassung, dass für den über diese 45 Plätze hinausgehenden Krippenplatzausbau zunächst die Möglichkeiten an den anderen in der Samtgemeinde vorhandenen Standorten überprüft werden sollte, bevor noch weitere Krippenplätze ausschließlich im Bereich Tostedt geschaffen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Antrag vom 25.04.2012, der der Samtgemeindeverwaltung sowie den Samtgemeinderatsmitgliedern vorliegt. Der Antrag wird in der Sondersitzung des Samtgemeinderates am Montag, den 07.05.2012 (19.00 Uhr in der Schützenhalle in Tostedt) behandelt werden. Sie können den Antrag Aussetzung Planung Dieckhofstraße hier downloaden.

Aktuell gibt die Verwaltung die Gesamtkosten für den Krippenausbau mit 5,1 Mio. € an, da die Kosten der anderen Projekte bereits bekannt waren, ergeben sich für den Kindergarten an der Dieckhofstraße somit Kosten von 2,7 Mio. €. In diesem Kindergarten würden nur 30 Krippenplätze geschaffen werden. Im Stocken sollen hingegen für 1 Mio. € 30 neue Krippenplätze realisiert werden. Die hohen Kosten an der Dieckhofstraße liegen vor allem daran, dass hier zusätzlich zu den Krippenplätzen 60 Kindergartenplätze geschaffen werden sollen, obwohl in keiner Form ein zusätzlicher Bedarf an Kindergartenplätzen nachgewiesen worden ist.

Die Darstellung macht deutlich, in welchem Umfang der geplante Kindergarten an der Dieckhofstraße dem gültigen Bebauungsplan widersprechen würde. Es ist auch zu erkennen, dass der bisherige Verlauf des Stegen ab der Brücke über die Töste von den Planungen betroffen wäre.



 

Auf dem Foto ist zu sehen, ab wo der Stegen verschwinden würde. Hier würde man zukünftig direkt vor dem Kindergarten stehen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld