Informationen zu den Grünen in Tostedt und die Arbeit in den politischen Gremien und im Ortsverband

Wenn wir vom Ortsverband der Grünen sprechen, ist damit die parteiorganisatorisch kleinste Einheit der Partei Bündnis 90/ Die Grünen auf kommunaler Ebene gemeint. Übergeordnet kommen darüber der Kreisverband, der Landesverband und der Bundesverband. Jede Ebene hat dann einen Vorstand – diese besteht bei uns in Tostedt aus Birgit Lohmann, Alexander Gröngröft und Karin Rogge-Wokittel (als Kassiererin). Unser monatliches „OV“-Treffen ist daher eigentlich das Treffen der Partei. Da wir dort jedoch in großer Runde meistens die Sachen aus den Räten (Samtgemeinderat und Gemeinderäte der Gliedgemeinden) besprechen und (außer zu den Wahlen) die parteipolitischen oder parteiinternen Themen eher weniger Bedeutung haben, treffen sich bei dem OV-Treffen alle Interessierten und Ratsmitglieder, auch wenn sie nicht Parteimitglied sind. Bei Sachthemen kann daher auch jeder mitreden und seine Meinung sagen. Wenn es allerdings um parteipolitische Entscheidungen geht (Listenaufstellung für Kommunalwahlen oder Vorstandswahl) oder um Beschlüsse über die Ausgabe von Parteigeldern, dann dürfen nur die Parteimitglieder abstimmen. Das hindert alle anderen meistens allerdings nicht daran, zumindest ihre Meinung dazu kundzutun.

Im Samtgemeinderat sitzen für die Partei Bündnis 90/ Die Grünen Birgit Lohmann, Bettina Wagner, Waldemar Hindersin, Karin Rogge-Wokittel und Nadine Prigge. Nadine Prigge ist kein Parteimitglied – alle anderen schon. Unsere Fraktion bildet im Samtgemeinderat zusammen mit Burkhard Allwardt eine „Gruppe“ – das ist nach Niedersächsischem Kommunalverfassungsgesetz eine Möglichkeit, um sich in Räten zu Interessengruppen zusammenzuschließen, die dann gemeinsam bei der Sitzvergabe in den Ausschüssen berücksichtigt werden.

Die Sitzungen des Samtgemeinderates sowie die Sitzungen der Fachausschüsse (Jugend-, Senioren- Sozial- und Sportausschuss, Schulausschuss, Umwelt-, Bau- und Planungsausschuss, Feuerschutzausschuss, Finanzausschuss) sind öffentlich, dort kann jeder hingehen. Ausnahme ist der Samtgemeindeausschuss – dies ist der Verwaltungsausschuss, der öfter tagt und auch verwaltungsinterne Dinge behandelt wie z.B. Personalsachen – dieser Ausschuss ist nicht öffentlich. Dort dürfen nur die Ausschussmitglieder sowie Ratsmitglieder teilnehmen.

Im Gemeinderat Tostedt sitzen für die Partei B90/ Die Grünen Alexander Gröngröft, Nadine Prigge, Manfred Koslowski, Hans-Joachim Benjamin und Karin Rogge-Wokittel. Die Fraktion bildet dort zusammen mit der Fraktion der SPD eine Gruppe. Auch die Gemeinderatssitzungen wie auch die Fachausschusssitzungen sind öffentlich – hier ist – entsprechend zur Samtgemeinde – der Verwaltungsausschuss nicht öffentlich. Wer in welchem Ausschuss von uns sitzt und in welchen Gemeinderäten in den anderen Mitgliedsgemeinden noch für uns Grüne Leute sitzen kann man auf unserer Internetseite unter dem Reiter „Ratsmitglieder“ nachschauen. Im Gemeinderat Wistedt sitzt für uns Dr. Bettina Wagner, im Gemeinderat Handeloh sitzt Waldemar Hindersin und im Gemeinderat Dohren sitzt Christa Biermann. In Heidenau sind wir als Partei bei den letzten Kommunalwahlen nicht angetreten – dort bilden jedoch einige unserer Parteimitglieder gemeinsam mit anderen BürgerInnen die UWG (Unabhängige Wählergemeinschaft) und vertreten so auch unsere Meinung dort. In den anderen Gemeinderäten in Kakenstorf, Königsmoor, Otter und Welle sitzt von uns Grünen niemand, da wir zum Zeitpunkt der letzten Kommunalwahlen leider niemanden hatten, der in den jeweiligen Gemeinden wohnt und/oder sich nicht für eine aktive Ratsarbeit erwärmen mochte. Insbesondere für diese Gliedgemeinden – aber auch in den anderen Gemeinden, in den wir bereits vertreten sind – und den Samtgemeinderat suchen wir weitere interessierte BürgerInnen, die uns bei der aktiven Ratsarbeit unterstützten!

Wer für uns auf Kommunalebene in einem der Räte sitzen möchte muss nicht Mitglied in der Partei sein. Mitmachen und mitreden auf den OV-Treffen kann auch jeder/jede, der/die interessiert ist, Kommunalpolitik mit uns zusammen zu machen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld